ZH – Quellensteuer bei Home Office im Ausland

Wegen der Verbreitung des Coronavirus sind vermehrt Arbeitnehmende für ihre Arbeitgebenden mit Sitz in der Schweiz vorbergehend bzw. zusätzlich von zu Hause aus tätig (Home Office) oder auch ohne Arbeitstätigkeit zu Hause. Das Steueramt des Kantons Zürich hat inzwischen eine (bis Ende Jahr befristete) Anordnung erlassen zur Quellenbesteuerung des Einkommens während des Home Office.

WeiterlesenZH – Quellensteuer bei Home Office im Ausland

Nachfolge mittels Mitarbeiterbeteiligungen – steuerliche Stolpersteine

Mitarbeiterbeteiligungsinstrumente erfreuen sich nach wie vor einer wachsenden Beliebtheit. Die Abgabe solcher Anreizinstrumente verfolgt hohe Zielsetzungen wie die Verbesserung der Leistungsbereitschaft der Mitarbeitenden, die erfolgsbezogene Entschädigung und die Erhöhung des Aktionärsnutzens. Vielfach lässt sich dadurch auch ein Nachfolgeproblem bei KMUs lösen. Allerdings können zu Vorzugskonditionen abgegebene Beteiligungsrechte zu hohem steuerbaren Einkommen führen. Nachfolgend werden einige Hinweise aufgeführt, was steuerlich bei einer Nachfolgeregelung
mittels Mitarbeiterbeteiligung zu beachten ist.

WeiterlesenNachfolge mittels Mitarbeiterbeteiligungen – steuerliche Stolpersteine

Swiss VAT for foreign companies („offizielle“ übersetzte Broschüre)

Die EstV hat am 9.12.2019 die englische Fassung der MWST-Info 22 Ausländische Unternehmen veröffentlicht, allerdings nicht ohne darauf hinzuweisen, dass diese keine Rechtskraft entwickeln kann, da die englische Sprache bekannterweise keine Amtssprache darstellt.

WeiterlesenSwiss VAT for foreign companies („offizielle“ übersetzte Broschüre)