MWST auf Billag-Gebühren – Bundesrat will CHF 50 pro Haushalt zurückzahlen

50 Franken für jeden Haushalt: Das schlägt der Bundesrat in seinem Entwurf zum neuen Bundesgesetz über die pauschale Vergütung der Mehrwertsteuer auf den Empfangsgebühren für Radio und Fernsehen vor. Die Gutschrift soll auf einer Rechnung der Erhebungsstelle Serafe erfolgen. Das Bundesgericht hatte in zwei Leiturteilen festgehalten, dass auf den Empfangsgebühren keine Mehrwertsteuer erhoben werden darf und der Bund die zwischen 2010 und 2015 erhobenen Steuern zurückbezahlen muss. Der Bundesrat hat am 17. April 2019 die Vernehmlassung eröffnet, die interessierten Kreise können bis zum 5. August 2019 zur Vorlage Stellung nehmen.

WeiterlesenMWST auf Billag-Gebühren – Bundesrat will CHF 50 pro Haushalt zurückzahlen

MWST – Verordnungsänderung tritt voraussichtlich per 1.4.2019 in Kraft

Das revidierte Heilmittelgesetz (HMG) ist am 1. Januar 2019 in Kraft getreten. Die entsprechende Anpassung des Art. 49 der Mehrwertsteuerverordnung (MWSTV) wird voraussichtlich per 1. April 2019 erfolgen.

WeiterlesenMWST – Verordnungsänderung tritt voraussichtlich per 1.4.2019 in Kraft

MWST Belege und Archivierung – neue Infos der ESTV zum elektronischen Geschäftsverkehr

Die ESTV hat auf Ihrer Webseite die Informationen zum elektronischen Geschäftsverkehr präzisiert. Insbesondere geht es um die Informationen zur Archivierung. Gemäss ESTV wird nicht unterschieden, ob es sich bei der archivierten Rechnung um eine Papierrechnung, eine gescannte Papierrechnung oder um eine elektronische Rechnung handelt. Einscheidend sei in Übereinstimmung mit Art. 958 OR einzig, dass die Übereinstimmung mit den zugrunde liegenden Geschäftsvorfällen wie auch die Lesbarmachung gewährleistet werden können.

WeiterlesenMWST Belege und Archivierung – neue Infos der ESTV zum elektronischen Geschäftsverkehr